Short Description German

Ein 1991 geborener DJ und Produzent aus Idar-Oberstein. Er selbst beschreibt seine Musik als „Melodic House“. Im Gegensatz zum cluborientierten „Progressive House“ im Stil von Avicii, ist dieses Genre langsamer, ruhiger und tiefgründiger. Da er alle Texte und Melodien selber schreibt, handeln die Songs meistens von persönlichen Erfahrungen, oder Themen die er interessant findet und mit denen er sich auseinandersetzt. Diese Themen lassen ihn manchmal tagelang nicht einschlafen, bis er die richtigen Worte findet um diese niederzuschreiben. Mit dieser einzigartigen Mischung aus Tiefgründigkeit und Lebensfreude, hat er sogar schon Szenengrößen wie Flic-Flac auf sich aufmerksam gemacht. Der bekannte junge Produzent “Kungs” unterstützt GingerAle regelmäßig mit Feedback.


BIOGRAPHIE GINGERALE

Sergej Schimpf aka GingerAle ist der Inbegriff der Kreativität. Als ausgebildeter Juwelengoldschmied gilt er als einer der Besten. Zurzeit arbeitet er als freiberuflicher Grafikdesigner und versucht sich nun den Traum zu erfüllen, vollständig von der Musik leben zu können.

Im Jahr 2013 fing er an selbst zu produzieren, doch suchte er nach einer Stimme für seine Texte und seine Musik. Auf YouTube stößt er dann auf die Band „Karren“ aus Kopenhagen, mit Sängerin Lena und Gitarrist Yuri. Er ist so begeistert von Lena’s Stimme und der Harmonie mit Yuri’s Gitarre, dass er sofort Kontakt aufnimmt und ihnen eine Zusammenarbeit vorschlägt. Aus dieser Partnerschaft entsteht dann der erste eigene Titel von GingerAle featuring Karren: „Live Each Day“. Als dieser schon in den ersten Monaten 100.000 Klicks auf Soundcloud erreicht, beschließen sie ihre Zusammenarbeit zu verlängern, um weiteren Projekten gemeinsam entgegen gehen zu können. Die Entfernung ist zwar ein kleines Hindernis, aber die Chemie stimmt und es passt einfach perfekt zusammen.

GingerAle beschreibt seine Musik selbst als „Melodic House“, im Gegensatz zum cluborientierten Progressive House im Stil von Avicii, ist dieses Genre langsamer, ruhiger und tiefgründiger.
Da Sergej alle Lyrics und Melodien selber schreibt, drehen sich die Lieder immer um persönliche Erfahrungen, Themen die ihn interessieren, oder beschäftigen. Diese Themen lassen ihn meist tagelang keine Ruhe, bis es ihm gelingt die richtigen Worte zu finden die sie und die Stimmung, die sie mit sich bringen, niederzuschreiben.

„Der Text sucht sich die Melodie aus“

Wenn der Text steht, macht sich GingerAle an die Melodie. Sie ensteht in seinem Kopf und passt wie ein fehlendes Puzzlestück zu den Lyrics. Nur beides gemeinsam vermag es seine Message zu vermitteln. Sergej versucht mit seiner Musik die Menschen an das Wesentliche zu erinnern, an Werte wie Ehrlichkeit, Liebe und Freundschaft. Sie soll als Inspiration dienen, damit sich jeder seine ganz eigenen Gedanken dazu macht und ihm die Musik Freude bereitet.

Auf dem Namen GingerAle kam Sergej durch eine Freundin. Es war ihr Spitzname. Sie ermutigte ihn seine Musik zu veröffentlichen und mit anderen zu teilen! Außerdem ist „Ginger Ale“ auch sein Lieblingsgetränk und den Klang des Namens mag er auch sehr.

Mit dieser einzigartigen Mischung aus Tiefgründigkeit und Lebensfreude, hat er sogar schon Szenengrößen wie Flic-Flac auf sich aufmerksam gemacht. Doch wenn er weiter mit solcher Hingabe und Talent arbeitet, gehört er in naher Zukunft mit Sicherheit auch zu diesen Größen.